Das Massivholzhaus - Vorteile, die überzeugen...
 
Nachhaltigkeit:
Der Baustoff Holz wird von unseren heimischen Wäldern nachhaltig produziert. Derzeit werden nicht einmal 2/3 des jährlichen Holzzuwachses in Österreichs und Deutschlands Wäldern genutzt. Mehr Holznutzung ist für unsere Wälder nicht schädlich sondern sogar vorteilhaft. Gezielte Nutzung führt zu periodischer Verjüngung und somit zu besserer Struktur und Stabilität des Waldes. Pro Sekunde produziert der österreichische Wald ca. 1 Kubikmeter Holz.
 
Holz ist energiesparend:
• Kein Baustoff kann ähnlich energiesparend hergestellt
   werden.
• Optimales Verhältnis von Gewicht und Volumen für
   den Transport.
• Holz reguliert den Wärmehaushalt ihres Gebäudes
• Holz kann ohne großen Aufwand thermisch entsorgt
   werden
 
Holzbau ist schnell:
Große raumhohe Elemente in transporttierbarer Größe werden eingesetzt. Das bringt kurze Bauzeiten und damit finanzielle Einsparungen.
Bei der raschen Montage auf der Baustelle schützt das eigene Dach bereits in den ersten Tagen das Gebäude vor Nässe.
 
Holzbau ist trocken und sauber:
Beim Bauen mit Holz entfällt im Gegensatz zu anderen Bauweisen die Baufeuchte.
Auf Baufeuchte zurückzuführende Bauschäden gibt es im Holzbau nicht.
 
Holz ist leicht:
Holz besitzt ein besonders günstiges Verhältnis zwischen Tragfähigkeit und Eigengewicht.
Besonders bei nachträglichen Aufstockungen, bei denen das Fundament in der ursprünglichen Planung nicht für eine Aufstockung ausgelegt war, macht diese Eigenschaft Holz zum idealen Baustoff.
 
Holz bringt mehr Wohnraum:
Massivholzelemente bringen mehr Wohnfläche.
Auf der Bassis gleicher Dämmwerte bringt die Massivholzbauweise bei einem zweigeschossigen Einfamilienhaus mit 10m mal 8m Aussenmaß ca. 10 m² mehr Wohnnutzfläche als ein Ziegelhaus.
 
 
Massive Baustoffvorteile:
 
Beim Planen:
• Freie Planung ohne Rasterbindung mit einem
   zugelassenen Baustoff in grössten Dimensionen.
• Einfachste Bauteilkonstruktionen und Detailplanung
• Wärme-, Schall-, und Brandschutzfunktionen in einem Bauteil vereint.
• Minimales Planungsrisiko durch passgenaue Bauteile
 
Beim Konstruieren:
• Identische Elemente für alle Anwendungsbereiche
   Wand, Decke, Dach.
• Aussteifende Bauteile, keine zusätzlichen
   Aussteifungsaufwendungen erforderlich
• Überbrückung von raumhohen Wandöffnungen durch
   Deckenplatten ohne Sturz möglich
• Mit Deckenelementen zweiachsige Lastabtragung
   möglich ( echte Scheibenwirkung)
• Bauteile sind tragend und raumbildend zugleich
 
Beim Bauen:
• Kürzeste Bauzeiten
• Wirtschaftliches Bauen durch grosse Elemente
• Exakter Rohbau durch passgenaue Bauteile
• Einfachste Anschlüsse
• Nur ein Verbindungsmittell (Schrauben) erforderlich
• Minimaler Abdichtungsaufwand erforderlich, hohe
   Luftdichtigkeit durch geringen Fugenanteil
• Einfaches Heben der Elemente durch eingearbeitete
   Montagehilfen
• Problemloser Innenausbau
 
Beim Wohnen:
• Langlebige massive Holzbauweise
• Ökologischer CO2 speichernder Baustoff
• Diffussionsoffene Bauteilkonstruktionen
• Angenehmes, warmes Wohnklima durch massive,
   feuchteregulierende Bauteile
• Bis zu 15% Wohnflächengewinn gegenüber alternativen
   Bauweisen durch schlanke Konstruktionen mit bester
   Wärmedämmung
• Beste Schallschutzwerte
• Hohe Speichermassen durch schwere Bauteile
 
Der Baustoff:
• Längen: bis 16.5 m; Breiten: bis 2,95 m; Dicken: von 72
   mm bis 500 mm
• Ausführungen: Wandelemte, Deckenelemte,
   Dachelemte, komplette Bausätze
• Holzart: Fichte, maschinell getrocknet, gütesortiert
   und keilgezinkt
• Holzfeuchte: 10 +/- 2% bei Auslieferung
• Oberflächen: Industriequalität, Wohnsichtqualität auf
   Anfrage
• Verleimung: Emissionsklasse: E 0
• Formaldehyd- und lösemittelfreie Verleimung
• Gewicht: 530 - 570 kg/ m3 (je nach genauer
   Holzfeuchte)
 
Technischer Stand 2007:
Alle Hinweise und zeichnerischen Angaben entsprechen dem derzeitigen technischen Stand sowie unseren Erfahrungen. Die beschriebenen Anwendungen sind Beispiele und müssen für den jeweiligen bauseitigen Einsatz überprüft werden. Eine Haftung der Fa. DMH Handels GmbH ist ausgeschlossen. Das gilt auch für Druckfehler und nachträgliche Änderung von Angaben.